Inhalt einklappen 

Sportpartner Turbine Potsdam

Der 1. FFC Turbine Potsdam zählt zu den erfolgreichsten Frauenfußballvereinen in Deutschland und Europa. Das Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberg ist der Austragungsort vieler Begegnungen der ersten Bundesligamannschaft, die von Bernd Schröder trainiert wird und bereits zahlreiche Siege feiern konnte. Das Trainingsgelände der Leistungsteams des Vereins (1. Bundesliga, 2. Bundesliga, B-Juniorinnen Bundesliga und U15-Juniorinnen) ist der Olympiastützpunkt am Luftschiffhafen, somit ist der Verein unmittelbarer Nachbar des Kongresshotels. Aufgrund dessen hat sich über die Jahre eine intensive Kooperation entwickelt, wobei das Hotel Aktivitäten des Vereins, wie beispielsweise die Ausrichtung des Turbine Fanfestes, als Partner unterstützt.

Informationen zu unserem Sportpartner "Turbine"

Geschichte

Bereits 1971 ging aus dem BSG Turbine Potsdam die erste Frauenmannschaft hervor. Seitdem feierte der Verein viele Erfolge, sowohl in der 1. Bundesliga, als auch in der Champions League und im UEFA-Women’s-Cup. Der Verein zählt heute ca. 650 Mitglieder.


Botschafter für Stadt und Land 

Als „Kulturgut des Landes Brandenburg“ bezeichnete Matthias Platzeck, langjähriger Ministerpräsident des Landes, vor einigen Jahren den 1. FFC Turbine Potsdam einmal. Damit prägte er sowohl einen Ausspruch, der den „Turbinen“, wie sie liebevoll von ihren Fans genannt werden, gerecht wird als auch deren Macher und Meister des Erfolgs, Cheftrainer Bernd Schröder, vortrefflich gefiel. „Wir sehen uns als Botschafter der Stadt Potsdam, unseres Landes, der Region und auch des gesamten Ostens“, wird der inzwischen 72-Jährige nicht müde, immer wieder zu erklären. Mit seinen „jungen Wilden“ erreicht Schröder die Menschen, die zahlreich zu den Spielen strömen und ihre „Turbinen“ enthusiastisch unterstützen. In der Bundesliga strömten durchschnittlich 2650 Besucher zu den Heimspielen der Potsdamerinnen ins "Karli". Damit zählen die "Turbinen" zur Spitze der Liga.

Sektionen

Der Verein bietet ausschließlich Frauenfußball-Sport an.

Erfolge

2004 gewann der Club seinen ersten gesamtdeutschen Meistertitel, seitdem kamen zahlreiche Erfolge hinzu. In den vergangenen zehn Jahren spielten die Potsdamerinnen immer um die Titelvergabe mit. Fünf weitere Deutsche Meisterschaften und der dreifache DFB-Pokal-Sieg lautet die Ausbeute. Höhepunkt der Vereinsgeschichte waren allerdings der UEFA-Cup-Sieg 2005 sowie der historische Gewinn der UEFA Women’s Champions League 2010.


Erfolge, die umso mehr wiegen, als sich der Potsdamer Club als eines der Aushängeschilder im deutschen und internationalen Frauenfußball stets gegen finanzstärkere Konkurrenten durchsetzen muss, dabei das Geschehen in der Bundesliga und Champions League seit Jahren dennoch mitbestimmt.

 

Seit vielen Jahren baut der FFC dabei auf den an der Sportschule Potsdam ausgebildeten eigenen Nachwuchs. „Zukünftig müssen wir in diesem Bereich noch mehr machen“, blickt Trainer Bernd Schröder voraus. Er verstärkte das Bundesliga-Team in den letzten Jahren mit mehreren internationalen Akteurinnen. Aufgrund der rasanten Weiterentwicklung des Sports war „die Qualität, um weiter oben mitzuspielen, allein mit dem eigenen Nachwuchs nicht mehr zu halten“. Inzwischen steht der eigene Nachwuchs in den Startlöchern für die Bundesliga: Zahlreiche Nationalspielerinnen aller Altersklassen, beginnend mit der U15, trainieren unter dem Turbine-Dach.

Kontakt

 1.FFC Turbine Potsdam e. V.
Am Luftschiffhafen 2, Haus der Vereine
14471 Potsdam

E-Mail: info©turbine-potsdam.de

www.turbine-potsdam.de

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Partnerschaften

Weitere Partnerschaften

Neben den Sportpartnerschaften hat das Kongresshotel Potsdam auch weitere Partner in den Bereichen Touristische Leistungsträger, Verbundpartner und sonstige Partner. Sie interessieren sich für eine Partnerschaft mit dem Kongresshotel Potsdam? Gern können Sie mit unserer Marketingabteilung in Kontakt treten: marketing©hukg.de .

Online Buchung

Gutschein bestellen

Aktuelle Preise

Jetzt Buchen

Bewertungen

Bewertungen des Kongresshotel Potsdam am Templiner See